Zeitzeugenforum des Instituts für Fränkische Landesgeschichte

Zeitzeugen aus dem Syrienkrieg

Das Institut für Fränkische Landesgeschichte lädt alle Interessierten sehr herzlich zu seiner Veranstaltungsreihe „Zeitzeugenforum des Instituts für Fränkische Landesgeschichte“ am 20. Februar 2020 um 19:00 Uhr im Historischen Museum Bayreuth, Kirchplatz 4, ein. Dieses Zeitzeugenforum wird von vier jungen Syrern gehalten und steht im Zusammenhang mit der Ausstellung „Dieweil das Land verheeret“, an deren Konzeption unsere Zeitzeugen mitgearbeitet haben. Der Eintritt ist kostenfrei.

Seit fast neun Jahren tobt in Syrien Krieg. Viele Menschen machten sich in dieser Zeit auf den Weg, um den mit dem Krieg verbundenen Gefahren zu entfliehen. Das Ziel der Geflüchteten war oftmals Deutschland. Auch in Bayreuth leben Menschen, die aus Syrien geflüchtet sind. Vier von ihnen teilen ihre Erlebnisse im Rahmen des Zeitzeugenforums. Die Hintergründe dieser vier Zeitzeugen sind ganz verschieden: So werden ein ehemaliger Soldat der Assad-Armee, ein ehemaliges Mitglied des syrischen Zivilschutzes („Weißhelme“) und zwei Jurastudenten aus Damaskus über ihre Heimat in Syrien, ihre Kriegserfahrungen, die Flucht und über das Ankommen in Oberfranken sprechen. Die Veranstaltung findet auf deutsch statt.

Datum: 20. Februar 2020, 19 Uhr
Ort: Historisches Museum, Kirchplatz 4, 95444 Bayreuth