Madeleine Zier, M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungskolleg Franken

Kontakt

Madeleine Zier, M.A.
Forschungskolleg Franken
am Institut für Fränkische Landesgeschichte
Marktplatz 1
95349 Thurnau
Telefon: +49 (0) 9228 99605-26
E-Mail: Madeleine.Zier@uni-bayreuth.de

Promotionsprojekt

in der Fränkischen Landesgeschichte
Betreuer: Prof. Dr. Martin Ott

Arbeitstitel: Magie-, Hexen- und Aberglaube in Oberfranken und in Südthüringen. Kontinuität und Wandel in Reformation, Konfessionalisierung und Aufklärung der Frühen Neuzeit

Von den ersten Schadenszauberprozessen über die großen Hexenverfolgungswellen bis hin zu späteren Berichten über Geistererscheinungen und Untersuchungen zu magischen und abergläubischen Praktiken in der Zeit der Aufklärung erscheint das Phänomen des magischen Denkens, sowie dessen Techniken, immer wieder in den historischen Quellen der Frühen Neuzeit.
Die geplante Dissertation bezieht sich auf den Aberglauben, Magie- oder Zaubereiglaube und magische Rituale, dessen Ausformungen und Entwicklungen in der Bevölkerung und der Gelehrtenkultur, sowie Umgang und Auseinandersetzung mit dem Thema durch die jeweilige kirchliche und weltliche Obrigkeit. Der Untersuchungsraum umfasst die Territorien des Markgrafentums Brandenburg-Kulmbach/Bayreuth und des Fürstbistums Bamberg, sowie die Gebiete des Hennerberger und Coburger Landes, die in ihrer territorialen Zersplitterung bei diesem Thema besonders interessant und auch gut vergleichbar sind. Im Hinblick auf das Thema des Forschungskollegs wird es Ziel der Arbeit sein, das Phänomen des Aber- bzw. Magieglaubens im Zusammenhang mit den grundlegenden sozial-strukturellen Wandlungsprozessen der Frühen Neuzeit, wie der Reformation, Konfessionalisierung und auch der Aufklärung, also vom 16. bis ins 18. Jahrhundert zu untersuchen.

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

  • Mittelalterliche und Frühneuzeitliche Rechts- und Wirtschaftsgeschichte
  • Mittelalterliche und Frühneuzeitliche Adelsgeschichte
  • Fränkische Landesgeschichte
  • Lokal- und Regionalgeschichte
  • Sozial- und Kulturgeschichte
  • Archivwesen

Vita

seit 2019Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungskolleg Franken am Institut für Fränkische Landesgeschichte (Universität Bayreuth/Universität Bamberg)
seit 2018Koordinatorin Buchprojekt „Heimatbuch Gemeinde Heinersreuth“
2013–2016Master Geschichte an der Otto-Friedrich Universität Bamberg. Masterarbeit: „Zwischen Seelenheil und Geldgeschäften: Einkünfte des Dominikanerkonvents in Bamberg vom 14. bis zum Beginn des 16. Jahrhunderts“
2009–2013Drei-Fach-Bachelor Geschichte, Archäologie, Kulturgutsicherung an der Otto-Friedrich Universität Bamberg. Bacherlorabeit: „Die Fehden des fränkischen Adels im späten Mittelalter – Die Fehde von Jörg von Reitzenstein gegen Bischof Philipp von Bamberg 1482“