Daniela Boß, M.Sc.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungskolleg Franken

Kontakt

Daniela Boß, M.Sc.
Forschungskolleg Franken
am Institut für Fränkische Landesgeschichte
Marktplatz 1
95349 Thurnau
Telefon: +49 (0) 9228 99605-26
E-Mail: Daniela.Boss@uni-bayreuth.de

Daniela Boß

Promotionsprojekt

in der Geographie
Betreuer: Prof. Dr. Manfred Miosga, Universität Bayreuth

Arbeitstitel: Strukturwandel durch Energiewende? – Potenziale kollektiven Handelns und endogener Regionalpolitik zur Steigerung der regionalen Wertschöpfung und Gestaltung einer gesellschaftlich und sozio-ökonomisch akzeptierten Energiewende in der Region Oberfranken

Das Thema Energie beeinflusste schon in der Vergangenheit die wirtschaftlichen Strukturen und Entwicklungen Oberfrankens, denn ein Blick in die Historie zeigt, dass Oberfranken bereits zu Zeiten der Industrialisierung auf den Import von Brennstoffen für die energieintensive Textil- und Porzellanindustrie angewiesen war. Sowohl früher als auch heute und in Zukunft war und ist die Energieversorgung ein kritischer Faktor für den Wirtschaftsstandort Oberfranken, dessen vorhandene Strukturprobleme den Raum auch in der Zukunft vor Herausforderungen stellen werden.
Die Erschließung endogener Wertschöpfungsbrücken im Kontext des dezentralen Ausbaus erneuerbarer Energien kann ein Ansatz sein, um den nach wie vor vorhandenen strukturellen Defiziten in der Region Oberfranken zu begegnen und den notwendigen Aufholprozess zu beschleunigen bzw. bereits vorhandenen Strukturen zu verstetigen. Die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit ländlich-peripherer Räume sowie Strategien zur Inwertsetzung lokaler Potenziale und ungenutzter Ressourcen sowie das Bestreben nach einer Regionalisierung der Wertschöpfung sind als dahinterliegende Paradigmen zu nennen.
Das zentrale Augenmerk der Dissertation liegt auf der Region Oberfranken und ihren Kommunen als Raum- und Governance-Ebene sowie den dort ansässigen Unternehmen als lokalen Akteuren und widmet sich der Fragestellung, wie Kollektivität und kollektives Handeln im Kontext der Energiewende in kommunalen und wirtschaftlichen Strukturen eingebettet werden kann, bzw. welche Potenziale daraus für die Region geschöpft werden können. Dies soll nicht nur mit Blick auf die aktuelle und zukünftige Situation analysiert werden, sondern insbesondere vor dem Hintergrund bereits durchlebter Anpassungsprozesse der Region an sich verändernde Rahmenbedingungen und der möglicherweise entstandenen Lerneffekte, im Sinne des Einflusses eines in der Region verankerten kollektiven historischen Gedächtnisses, geschehen.

Weitere Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

  • Nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung; Geographische Transformationsforschung
  • Geographien des ländlichen Raumes
  • Geographien der Energiewende; Bürgerbeteiligungs- und Selbstorganisationsprozesse
  • Geographische Konfliktforschung; Partizipative Methoden zur Konfliktbearbeitung und -lösung in Planungsprozessen
  • Geographien der sozio-ökonomischen Benachteiligung & Segregation

Vita

seit 2019Wissenschaftlicher Mitarbeiterin im Forschungskolleg Franken am Institut für Fränkische Landesgeschichte (Universität Bayreuth/Universität Bamberg)
seit 2015Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Stadt- und Regionalentwicklung (Prof. Dr. Manfred Miosga), Geographisches Institut der Universität Bayreuth
2017Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Elternzeitvertretung) am Lehrstuhl für Kulturgeographie (Prof. Dr. Matthew Hannah), Geographisches Institut der Universität Bayreuth
2011–2014Master of Science in Studium der Humangeographie – Stadt- und Regionalforschung an der Universität Bayreuth
2008-2011Bachelor of Science in Geographie an der Universität Bayreuth

Publikationen

  • Boß, Daniela (2018): „Wir sind Penner. Wir sind Abschaum. Wir sind asozial. Wir gehören entfernt“. Feldzugang im Rahmen einer qualitativen Erforschung von Verdrängungsprozessen und ihren Auswirkungen auf die Alltagswirklichkeiten Obdachloser. In: Wintzer, J. (Hrsg.): Sozialraum erforschen: Qualitative Methoden in der Geographie. Springer Spektrum, Berlin, Heidelberg, S. 3-18.
  • Boß, Daniela (2018): Herausforderungen der Weiterbildungsträger in Oberfranken. Erfahrungen und Ergebnisse. In: Brüggemann, D. / M. Miosga (Hrsg.): Innovationsmotor Weiterbildung. Der Beitrag von Universitäten und Hochschulen zur Fachkräftesicherung in der Region. Oekom Verlag, München, S. 29-52.
  • Boß, Daniela (2016): Obdachlosigkeit und Stadt: Geographien der Verdrängung in der Obdachlosenszene am Beispiel der Hansestadt Hamburg. Bayreuth: Epub (=Masterarbeit, 2014).
  • Boß, Daniela (2015): Geographien der Verdrängung in den Obdachlosenszenen am Beispiel der Hansestadt Hamburg. In: entgrenzt – Studentische Zeitschrift für Geographisches 10, S. 12-20.